DATEN­SCHUTZ­ER­LÄ­RUNG NACH DER DSGVO

ALL­GE­MEI­NES

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Ver­ant­wort­li­che im Sin­ne der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung und ande­rer natio­na­ler Daten­schutz­ge­set­ze der Mit­glieds­staa­ten sowie sons­ti­ger daten­schutz­recht­li­cher Bestim­mun­gen ist:

Bernd Hoh­mann
Frank­fur­ter Str. 14A
61118 Bad Vil­bel
Mobil: 0157 37886122

Mail: hohmann@excellent-life.eu
Web: https://hohmann-coaching-frankfurt.de

Deutsch­land

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Daten­schutz­be­auf­trag­te des Ver­ant­wort­li­chen ist:

Bernd Hoh­mann
Frank­fur­ter Str. 14A
61118 Bad Vil­bel
Mobil: 0157 37886122

Mail: hohmann@excellent-life.eu
Web: https://hohmann-coaching-frankfurt.de

Deutsch­land

Domains: https://hohmann-coaching-frankfurt.de/

Bernd Hoh­mann als Betrei­ber der Web­sei­te https://xxx arbei­tet nach den Vor­schrif­ten des Bun­des­da­ten­schutz­ge­set­zes (BDSG) und der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (GSGVO).

All­ge­mei­ne Datenschutzerklärung

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten wer­den nur im Rah­men der Bestel­lung und Bear­bei­tung von Dienst­leis­tun­gen (z. B. Mit­glied­schaft im Netz­werk oder Teil­nah­me an Ver­an­stal­tun­gen), für die Anmel­dung zur Nut­zung unse­res News­let­ters, für die Bear­bei­tung von Anfra­gen oder bei der Kom­men­tie­rung von Bei­trä­gen auf unse­rer Inter­net­sei­te erfasst.

Wir spei­chern per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten so lan­ge, wie eine Geschäfts­be­zie­hung besteht, bzw. gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten exis­tie­ren. Per­sön­li­che Daten wer­den in kei­ner Form ohne Ihr Ein­ver­ständ­nis Drit­ten zur Ver­fü­gung gestellt. Ihre Nut­zer­da­ten für den News­let­ter wer­den nach Ihrer Abmel­dung gelöscht.

Sie haben das Recht Aus­kunft über alle auf Ihre Per­son bezo­ge­nen Daten zu bekom­men, die bei uns gespei­chert sind und die­se zu berich­ti­gen, wenn sie Ihrer Mei­nung nach ver­al­tet oder unrich­tig sind. Eben­so kön­nen Sie Ihre Ein­wil­li­gung zur Ver­wen­dung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten jeder­zeit wider­ru­fen. Hier­zu schi­cken Sie uns per Mail eine Anfra­ge an die im Impres­sum genann­te Kontaktadresse.

Wir set­zen tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Sicher­heits­maß­nah­men ein, um die Daten unse­rer Kun­den, Geschäfts­part­ner oder Inter­es­sen­ten vor zufäl­li­ger oder vor­sätz­li­cher Mani­pu­la­ti­on, Ver­lust, Zer­stö­rung oder Zugriff unbe­rech­tig­ter Per­so­nen zu schüt­zen. Die­se Maß­nah­men wer­den mit der tech­no­lo­gi­schen Ent­wick­lung fort­lau­fend überarbeitet.

Links zu ande­ren Webseiten

Die­se Web­sei­te ent­hält Links zu ande­ren Web­sei­ten. Die vor­lie­gen­de Daten­schutz­er­klä­rung bezieht sich nur auf die­se unse­re Web­sei­te. Wenn Sie von unse­rer Sei­te aus ande­re Web­sei­ten besu­chen, lesen Sie bit­te die Daten­schutz­er­klä­rung auf der ver­link­ten Sei­te. Dort erhal­ten Sie Infor­ma­tio­nen dar­über, was mit Ihren Daten / Infor­ma­tio­nen geschieht.

Erwei­ter­te Daten­schutz­er­klä­rung für das Online-Ange­bot
Für das Online-Ange­bot gel­ten grund­sätz­lich auch alle Aus­sa­gen der All­ge­mei­nen Daten­schutz­er­klä­rung. Dar­über hin­aus­ge­hen­de Erklä­run­gen für das Online – Ange­bot wer­den im fol­gen­den Text gegeben.

Durch die Nut­zung unse­rer Web­site erklä­ren Sie sich mit der Erhe­bung, Ver­ar­bei­tung und Nut­zung von Daten gemäß der nach­fol­gen­den Beschrei­bung ein­ver­stan­den. Unse­re Web­site kann grund­sätz­lich ohne Regis­trie­rung besucht wer­den. Dabei wer­den Daten wie bei­spiels­wei­se auf­ge­ru­fe­ne Sei­ten, bzw. Namen der abge­ru­fe­nen Datei, Datum und Uhr­zeit zu sta­tis­ti­schen Zwe­cken aus­schließ­lich in anony­mi­sier­ter Form auf dem Ser­ver gespei­chert, ohne dass die­se Daten unmit­tel­bar auf Ihre Per­son bezo­gen werden.

Die Daten wer­den in unse­rem Unter­neh­men oder bei dem von uns genutz­ten Pro­vi­der (sie­he hier­zu die Beschrei­bung der Pro­vi­der) gespei­chert. Per­sön­li­che Daten wer­den in kei­ner Form ohne Ihr Ein­ver­ständ­nis Drit­ten zur Ver­fü­gung gestellt. Soweit Daten an exter­ne Dienst­leis­ter wei­ter­ge­ge­ben wer­den, haben wir durch tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men sicher­ge­stellt, dass die Vor­schrif­ten des Daten­schut­zes beach­tet werden.

HOS­TING

DATEN­SCHUTZ­ER­KLÄ­RUNG 1&1 Ionos

Daten­schutz­er­klä­rung 1&1

Die Logs für den aktu­el­len Tag wer­den nahe­zu in Echt­zeit aktua­li­siert. Auf­grund der gro­ßen Daten­men­ge wer­den Log-Daten maxi­mal 9 Wochen bereitgehalten.

Sei­ten-Auf­ruf über einen Proxy-Server

Der Pro­xy-Ser­ver funk­tio­niert dabei qua­si als Stell­ver­tre­ter, der die Sei­ten anfor­dert und an den Benut­zer wei­ter­lei­tet. Folg­lich steht im Log­file dann die IP-Adres­se des Pro­xys und nicht die Adres­se des ursprüng­lich die Sei­te anfor­dern­den Arbeitsplatzrechners.

Damit die Mög­lich­keit besteht, bei Zugrif­fen über Pro­xies nach­zu­voll­zie­hen, woher eine Anfra­ge ursprüng­lich kam, schi­cken eini­ge Pro­xies ein Hea­der-Feld namens X‑For­war­ded-For mit, in dem dann die Ursprungs-IP ein­ge­tra­gen ist. Die­ser X‑For­war­ded-For-Hea­der wird bei 1&1 Web­Hos­ting an das Ende eines jeden Ein­trags im Log­file angehängt.

Bei Ver­wen­dung des 1&1 SSL Pro­xys sowie bei Pro­xy-Auf­ru­fen, die die ent­spre­chen­de Infor­ma­ti­on über­mit­teln, steht die IP-Adres­se des tat­säch­lich anfor­dern­den Rech­ners in der letz­ten Spal­te jeder Log-Zei­le.
Damit ver­bes­sert sich die Mög­lich­keit, eine aus­sa­ge­kräf­ti­ge Besu­cher-Sta­tis­tik zu erstellen.

Bit­te beach­ten Sie:

Auf­grund von Daten­schutz­richt­li­ni­en zu per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den die IP-Adres­sen der Auf­ru­fer in den Log-Datei­en nach 7 Tagen mit einem ‘x’ anony­mi­siert. Mehr Info sie­he Daten­schutz­ver­ein­ba­rung von 1und1 unter https://hosting.1und1.de/terms-gtc/terms-privacy/.

SEI­TEN-AUF­RUF ÜBER EINEN PROXY-SERVER

Der Pro­xy-Ser­ver funk­tio­niert dabei qua­si als Stell­ver­tre­ter, der die Sei­ten anfor­dert und an den Benut­zer wei­ter­lei­tet. Folg­lich steht im Log­file dann die IP-Adres­se des Pro­xys und nicht die Adres­se des ursprüng­lich die Sei­te anfor­dern­den Arbeitsplatzrechners.

Damit die Mög­lich­keit besteht, bei Zugrif­fen über Pro­xies nach­zu­voll­zie­hen, woher eine Anfra­ge ursprüng­lich kam, schi­cken eini­ge Pro­xies ein Hea­der-Feld namens X‑For­war­ded-For mit, in dem dann die Ursprungs-IP ein­ge­tra­gen ist. Die­ser X‑For­war­ded-For-Hea­der wird bei 1&1 Web­Hos­ting an das Ende eines jeden Ein­trags im Log­file angehängt.

Bei Ver­wen­dung des 1&1 SSL Pro­xys sowie bei Pro­xy-Auf­ru­fen, die die ent­spre­chen­de Infor­ma­ti­on über­mit­teln, steht die IP-Adres­se des tat­säch­lich anfor­dern­den Rech­ners in der letz­ten Spal­te jeder Log-Zei­le. Damit ver­bes­sert sich die Mög­lich­keit, eine aus­sa­ge­kräf­ti­ge Besu­cher-Sta­tis­tik zu erstellen.

Bit­te beach­ten Sie:

Auf­grund von Daten­schutz­richt­li­ni­en zu per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den die IP-Adres­sen der Auf­ru­fer in den Log-Datei­en nach 7 Tagen mit einem ‘x’ anony­mi­siert. Mehr Info sie­he Daten­schutz­ver­ein­ba­rung von 1und1 unter https://alfahosting.de/datenschutz/

DATEN­SCHUTZ­ER­KLÄ­RUNG FÜR COOKIES

Unse­re Web­site ver­wen­det Coo­kies, um ins­be­son­de­re Nut­zungs­häu­fig­keit und Nut­zer­an­zahl der Sei­ten zu ermit­teln, Ver­hal­tens­wei­sen der Sei­ten­nut­zung zu ana­ly­sie­ren, aber auch unser Ange­bot kun­den­freund­li­cher zu gestal­ten. Coo­kies sind klei­ne Text­da­tei­en, die es mög­lich machen, auf dem End­ge­rät des Nut­zers spe­zi­fi­sche, auf den Nut­zer bezo­ge­ne Infor­ma­tio­nen zu speichern

Coo­kies blei­ben über das Ende einer Brow­ser-Sit­zung gespei­chert und kön­nen bei einem erneu­ten Sei­ten­be­such wie­der auf­ge­ru­fen wer­den. Wenn Sie das nicht wün­schen, soll­ten Sie Ihren Inter­net­brow­ser so ein­stel­len, dass er die Annah­me von Coo­kies verweigert.

LEBENS­DAU­ER DER ZUGE­STIMM­TEN COOKIES

Die Web­sei­te ist so ein­ge­stellt, dass die zuge­stimm­ten Coo­kies für 7 Tage gespei­chert werden.

DATEN­SCHUTZ­ER­KLÄ­RUNG FÜR GOOG­LE ANALYTICS

Unse­re Web­site ver­wen­det Goog­le Ana­ly­tics, einen Web­ana­ly­se­dienst von Goog­le Inc., 1600 Amphi­theat­re Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA. Zur Deak­ti­vie­rung von Goog­le Ana­ly­tics stellt Goog­le unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de ein Brow­ser-Plug-In zur Verfügung.

Goog­le Ana­ly­tics ver­wen­det Coo­kies. Die­se ermög­li­chen eine Ana­ly­se der Nut­zung unse­res Web­site­an­ge­bo­tes durch Goog­le. Die durch den Coo­kie erfass­ten Infor­ma­tio­nen über die Nut­zung unse­rer Sei­ten (ein­schließ­lich Ihrer IP-Adres­se) wer­den in der Regel an einen Ser­ver von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort gespeichert.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass auf die­ser Web­site Goog­le Ana­ly­tics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erwei­tert wur­de, um eine anony­mi­sier­te Erfas­sung von IP-Adres­sen (sog. IP-Mas­king) zu gewähr­leis­ten. Ist die Anony­mi­sie­rung aktiv, kürzt Goog­le IP-Adres­sen inner­halb von Mit­glied­staa­ten der Euro­päi­schen Uni­on oder in ande­ren Ver­trags­staa­ten des Abkom­mens über den Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum, wes­we­gen kei­ne Rück­schlüs­se auf Ihre Iden­ti­tät mög­lich sind. Nur in Aus­nah­me­fäl­len wird die vol­le IP-Adres­se an einen Ser­ver von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort gekürzt.

Goog­le Ana­ly­tics-Nut­zung nach Vor­ga­ben der DSGVO

Um Goog­le Ana­ly­tics rechts­si­cher zu nut­zen, erfül­len wir die hier­für nöti­gen Voraussetztungen:

  1. Ver­trag zur Auf­trags­da­ten­ver­ar­bei­tung abgeschlossen
  2. IP Anony­mi­sie­rung aktiviert
  3. Daten­schutz­er­klä­rung aktualisiert
  4. Opt Out Coo­kies + Link zu Brow­ser PlugIn gesetzt

Die­se Web­sei­te nutzt das Plugin “Goog­le Ana­ly­tics Ger­ma­ni­zed” von Bajo­rat Media – Wor­d­Press Agen­cy.

Mit die­sem Plugin kön­nen Web­sei­ten­be­trei­ber Goog­le Ana­ly­tics kon­form zum EU-Recht Daten­schutz­kon­form (DSGVO / GDPR) integrieren.

1. AV Vertrag

COM­PE­TE hat mit Goog­le einen so genann­ten AV-Ver­trag (Auf­trags­ver­ar­bei­tungs-Ver­trag) geschlos­sen. Dies ist mit Gel­tung der DSGVO nun auch auf elek­tro­ni­schem Weg in unse­rem Goog­le Ana­ly­tics Kon­to mög­lich, direkt in Ihrem. Das alte Pro­ze­de­re des Aus­dru­ckens und per Post an Goog­le sen­den ist damit hinfällig.

2. IP Anony­mi­sie­rung

Fol­gen­de Ein­stel­lun­gen wur­den auf die­ser Sei­te vorgenommen:

  • Anony­mi­ze IP akti­vie­ren: Die­ser Para­me­ter ist nach Geset­zen der Euro­päi­schen Uni­on erfor­der­lich. Wir haben die­sen akti­viert gelassen.

3. Daten­schutz­er­klä­rung aktualisiert

Die­se Daten­schutz­er­klä­rung wur­de aktualisiert.

Der Zusatz zur Daten­ver­ar­bei­tung wur­de für die­sen Ver­trag unse­re Kon­tos akzep­tiert und freigegeben.

Dar­über hin­aus wur­den wei­te­re Diens­te aktiviert.

  • Akti­vie­re Demo­gra­fie- und Inter­es­sens-Reports: Die­se Ein­stel­lung wird die Demo­gra­fie und Remar­ke­ting-Funk­tio­nen im Goog­le Ana­ly­tics Tracking-Code hin­zu­fü­gen. Bit­te stel­le sicher, dass Demo­gra­fie und Remar­ke­ting auch in dei­nem Goog­le Analay­tics Kon­to aktiv ist. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen über Remar­ke­ting ver­wei­sen wir auf die Goog­le Analay­tics Doku­men­ta­ti­on.
  • Akti­vie­ren die erwei­ter­te Link Attri­bu­ti­on: Erwei­ter­te Link Attri­bu­ti­on ver­bes­sert die Genau­ig­keit der In-Page-Ana­ly­se-Berich­te. Links auf die sel­be URL wer­den dabei auto­ma­tisch anhand von Link-Ele­ment-IDs unterschieden.

4. Opt-out Link / Tracking deak­ti­vie­ren / selbst verwalten

GOOG­LE SCHRIFTEN

Für den Fließ­text auf unse­rer Sei­te ver­wen­den wir den „Web Safe Font“ Ver­da­na. Ande­re Schrif­ten, die Goog­le Schrif­ten sind, wie Open Sans und Open Sans Con­den­sed, die für die Head­lines benutzt wer­den, wer­den über das Plugin „WP EU DGS­VO HEL­PER“ zwi­schen­ge­spei­chert, so dass die Goog­le Schrif­ten beim Auf­ru­fen der Sei­te nicht direkt vom Goog­le Ser­ver hoch­ge­la­den wer­den. Wir ver­wen­den die Ver­si­on 1.0.6.1 | Von Eric Mar­ten | Details ansehen.

Face­book-Pixel Datenschutzerklärung

Wir ver­wen­den auf unse­rer Web­sei­te das Face­book-Pixel von Face­book. Dafür haben wir einen Code auf unse­rer Web­sei­te imple­men­tiert. Der Face­book-Pixel ist ein Aus­schnitt aus Java­Script-Code, der eine Ansamm­lung von Funk­tio­nen lädt, mit denen Face­book Ihre User­hand­lun­gen ver­fol­gen kann, sofern Sie über Face­book-Ads auf unse­re Web­sei­te gekom­men sind. Wenn Sie bei­spiels­wei­se ein Pro­dukt auf unse­rer Web­sei­te erwer­ben, wird das Face­book-Pixel aus­ge­löst und spei­chert Ihre Hand­lun­gen auf unse­rer Web­sei­te in einem oder meh­re­ren Coo­kies. Die­se Coo­kies ermög­li­chen es Face­book Ihre User­da­ten (Kun­den­da­ten wie IP-Adres­se, User-ID) mit den Daten Ihres Face­book-Kon­tos abzu­glei­chen. Dann löscht Face­book die­se Daten wie­der. Die erho­be­nen Daten sind für uns anonym und nicht ein­seh­bar und wer­den nur im Rah­men von Wer­be­an­z­ei­gen­schal­tun­gen nutz­bar. Wenn Sie selbst Face­book-User sind und ange­mel­det sind, wird der Besuch unse­rer Web­sei­te auto­ma­tisch Ihrem Face­book-Benut­zer­kon­to zugeordnet.

Wir wol­len unse­re Dienst­leis­tun­gen bzw. Pro­duk­te nur jenen Men­schen zei­gen, die sich auch wirk­lich dafür inter­es­sie­ren. Mit­hil­fe von Face­book-Pixel kön­nen unse­re Wer­be­maß­nah­men bes­ser auf Ihre Wün­sche und Inter­es­sen abge­stimmt wer­den. So bekom­men Face­book-User (sofern sie per­so­na­li­sier­te Wer­bung erlaubt haben) pas­sen­de Wer­bung zu sehen. Wei­ters ver­wen­det Face­book die erho­be­nen Daten zu Ana­ly­se­zwe­cken und eige­nen Werbeanzeigen.

Im Fol­gen­den zei­gen wir Ihnen jene Coo­kies, die durch das Ein­bin­den von Face­book-Pixel auf einer Test­sei­te gesetzt wur­den. Bit­te beach­ten Sie, dass dies nur Bei­spiel-Coo­kies sind. Je nach Inter­ak­ti­on auf unse­rer Web­sei­te wer­den unter­schied­li­che Coo­kies gesetzt.

Name: _​fbp
Wert: fb.1.1568287647279.257405483 – 6311266770‑7
Ver­wen­dungs­zweck: Die­ses Coo­kie ver­wen­det Face­book, um Wer­be­pro­duk­te anzu­zei­gen.
Ablauf­da­tum: nach 3 Monaten

Name: fr
Wert: 0aPf312HOS5Pboo2r..Bdeiuf…1.0.Bdeiuf.
Ver­wen­dungs­zweck: Die­ses Coo­kie wird ver­wen­det, damit Face­book-Pixel auch ordent­lich funk­tio­niert.
Ablauf­da­tum: nach 3 Monaten

Name: comment_​author_​50ae8267e2bdf1253ec1a5769f48e062311266770‑3
Wert: Name des Autors
Ver­wen­dungs­zweck: Die­ses Coo­kie spei­chert den Text und den Namen eines Users, der bei­spiels­wei­se einen Kom­men­tar hin­ter­lässt.
Ablauf­da­tum: nach 12 Monaten

Name: comment_​author_​url_​50ae8267e2bdf1253ec1a5769f48e062
Wert: https%3A%2F%2Fwww.testseite…%2F (URL des Autors)
Ver­wen­dungs­zweck: Die­ses Coo­kie spei­chert die URL der Web­site, die der User in einem Text­feld auf unse­rer Web­sei­te ein­gibt.
Ablauf­da­tum: nach 12 Monaten

Name: comment_​author_​email_​50ae8267e2bdf1253ec1a5769f48e062
Wert: E‑Mail-Adres­se des Autors
Ver­wen­dungs­zweck: Die­ses Coo­kie spei­chert die E‑Mail-Adres­se des Users, sofern er sie auf der Web­site bekannt gege­ben hat.
Ablauf­da­tum: nach 12 Monaten

Anmer­kung: Die oben genann­ten Coo­kies bezie­hen sich auf ein indi­vi­du­el­les User­ver­hal­ten. Spe­zi­ell bei der Ver­wen­dung von Coo­kies sind Ver­än­de­run­gen bei Face­book nie auszuschließen.

Sofern Sie bei Face­book ange­mel­det sind, kön­nen Sie Ihre Ein­stel­lun­gen für Wer­be­an­zei­gen unter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen selbst ver­än­dern. Falls Sie kein Face­book-User sind, kön­nen Sie auf http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ grund­sätz­lich Ihre nut­zungs­ba­sier­te Online-Wer­bung ver­wal­ten. Dort haben Sie die Mög­lich­keit, Anbie­ter zu deak­ti­vie­ren bzw. zu aktivieren.

Wenn Sie mehr über den Daten­schutz von Face­book erfah­ren wol­len, emp­feh­len wir Ihnen die eige­nen Daten­richt­li­ni­en des Unter­neh­mens auf https://www.facebook.com/policy.php.

Face­book Auto­ma­ti­scher erwei­ter­ter Abgleich Datenschutzerklärung

Wir haben im Rah­men der Face­book-Pixel-Funk­ti­on auch den auto­ma­ti­schen erwei­ter­ten Abgleich (engl. Auto­ma­tic Advan­ced Matching) akti­viert. Die­se Funk­ti­on des Pixels ermög­licht uns, gehash­te E‑Mails, Namen, Geschlecht, Stadt, Bun­des­land, Post­leit­zahl und Geburts­da­tum oder Tele­fon­num­mer als zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen an Face­book zu sen­den, sofern Sie uns die­se Daten zur Ver­fü­gung gestellt haben. Die­se Akti­vie­rung ermög­licht uns Wer­be­kam­pa­gnen auf Face­book noch genau­er auf Men­schen, die sich für unse­re Dienst­leis­tun­gen oder Pro­duk­te inter­es­sie­ren, anzupassen.

Quel­le: Erstellt mit dem Daten­schutz Gene­ra­tor von AdSimple

STRI­PE PAY­MENTS PLUGIN UND BEZAHLDIENSTE

1. Plugin

Über die Sei­te kön­nen Sie über Strip Pay­ments bezah­len. Hier­für nut­zen wir, neben Stri­pe, das Plugin: “Easi­ly accept credit card pay­ments via Stri­pe pay­ment gate­way in WordPress.”

Das Plugin ist so ein­ge­stellt, dass es kei­ne Kre­dit­kar­ten­de­tails speichert.
2. Stri­pe Payments
2.1. Anbie­ter und PCI Konformität
Wir nut­zen zur Zah­lung­ab­wick­lung den Anbieter

Betrei­be­rin der Web­site www.stripe.com

DIENST­AN­BIE­TE­RIN:

Stri­pe, Inc.
510 Town­send Street
San Fran­cis­co, CA 94103, USA

Ver­tre­ten durch Patrick Colli­son (Chief Exe­cu­ti­ve Officer)

Stri­pe, Inc. ist eine nach dem Recht des Staa­tes Dela­ware gegrün­de­te Gesell­schaft. Regis­ter­num­mer: 4675506, Secreta­ry of Sta­te, Sta­te of Delaware

KON­TAKT E‑MAIL:

support@stripe.com

Pay­ment Card Indus­try Data Secu­ri­ty Stan­dards (PCI DSS) legt den Min­dest­stan­dard für die Daten­si­cher­heit fest. Im Fol­gen­den fin­den Sie eine Schritt-für-Schritt-Anlei­tung zur Ein­hal­tung der Com­pli­an­ce und wie Stri­pe Ihnen dabei hel­fen kann. (https://stripe.com/de/guides/pci-compliance)
Unab­hän­gig von der Art, wie Kar­ten­da­ten­an­ge­nom­men wer­den, müs­sen Unter­neh­men jedes Jahr ein PCI-Vali­die­rungs­for­mu­lar aus­fül­len. Die Vali­die­rung der PCI-Kon­for­mi­tät hängt von unter­schied­li­chen Fak­to­ren ab, die wei­ter unten erläu­tert sind. In fol­gen­den drei Sze­na­ri­en könn­te ein Unter­neh­men auf­ge­for­dert wer­den, sei­ne PCI-Kon­for­mi­tät nachzuweisen.
Nach­dem wir etwa 20 Live-Trans­ak­tio­nen abge­wi­ckelt haben, wer­den unse­re Inte­gra­ti­ons­mus­ter geprüft und bestimmt, wie wir die PCI-Kon­for­mi­tät doku­men­tie­ren müssen.
2.2. Veri­fi­zie­rung
Wir haben alle zur­zeit die zur Nut­zung von Stri­pe benö­tig­ten Infor­ma­tio­nen über­mit­telt. Falls dem Anbie­ter Stri­pe wei­te­re Infor­ma­tio­nen feh­len soll­ten, set­zen wir uns gege­be­nen­falls zu einem spä­te­ren Zeit­punkt mit Ihnen in Verbindung.
2.3. Daten­schutz

Glo­ba­le Daten­schutz­richt­li­nie — welt­weit
Zuletzt aktua­li­siert: 28. April 2020

Aus der “Pri­va­cy” des Anbie­ters (Über­set­zung)
“Stri­pe, Inc. und sei­ne Toch­ter­ge­sell­schaf­ten (zusam­men­fas­send “Stri­pe”, “wir” und “uns”) respek­tie­ren Ihre Pri­vat­sphä­re. Wir bie­ten Dienst­leis­tun­gen an, die es Platt­for­men und Händ­lern ermög­li­chen, Geschäf­te zu betrei­ben und Online-Zah­lungs­trans­ak­tio­nen sicher abzuwickeln.

Die­se glo­ba­le Daten­schutz­richt­li­nie beschreibt die Arten von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die wir durch unse­re Zah­lungs­pro­duk­te und ‑diens­te (“Diens­te”) und über unse­re Online-Prä­senz erfas­sen, zu der unse­re Haupt-Web­site unter stripe.com sowie Diens­te und Web­sites gehö­ren, die wir Inter­net­nut­zern zugäng­lich machen, wie Stri­pe Check­out und der Stri­pe Shop (zusam­men unse­re “Sites”). Die­se Richt­li­nie beschreibt auch, wie wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­wen­den, mit wem wir sie tei­len, Ihre Rech­te und Wahl­mög­lich­kei­ten, und wie Sie uns bezüg­lich unse­rer Daten­schutz­prak­ti­ken kon­tak­tie­ren kön­nen. Die­se Richt­li­nie gilt nicht für Web­sites, Pro­duk­te oder Dienst­leis­tun­gen von Dritt­an­bie­tern, selbst wenn die­se mit unse­ren Diens­ten oder Web­sites ver­linkt sind, und Sie soll­ten die Daten­schutz­prak­ti­ken die­ser Dritt­an­bie­ter sorg­fäl­tig prüfen.”

(…)

“2. Per­sön­li­che Daten, die wir sam­meln
a. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, die wir über Sie erheben.

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fi­zier­te oder iden­ti­fi­zier­ba­re Per­son bezie­hen. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns über unse­re Web­sites und Diens­te direkt zur Ver­fü­gung stel­len, erge­ben sich aus dem Kon­text, in dem Sie die Daten zur Ver­fü­gung stel­len. Im Besonderen:

Wenn Sie sich für ein Stri­pe-Kon­to regis­trie­ren, erfas­sen wir Ihren voll­stän­di­gen Namen, Ihre E‑Mail-Adres­se und Ihre Anmel­de­da­ten für das Kon­to.
Wenn Sie unser Online-For­mu­lar aus­fül­len, um unser Ver­triebs­team zu kon­tak­tie­ren, erfas­sen wir Ihren voll­stän­di­gen Namen, Ihre Arbeits-E-Mail-Adres­se, Ihr Land und alles ande­re, was Sie uns über Ihr Pro­jekt, Ihre Bedürf­nis­se und Ihren Zeit­plan mit­tei­len.
Wenn Sie die “Remem­ber Me”-Funktion von Stri­pe Check­out nut­zen, erfas­sen wir Ihre E‑Mail-Adres­se, Zah­lungs­kar­ten­num­mer, CVC-Code und Ablauf­da­tum.
Wenn Sie auf E‑Mails oder Umfra­gen von Stri­pe ant­wor­ten, erfas­sen wir Ihre E‑Mail-Adres­se, Ihren Namen und alle ande­ren Infor­ma­tio­nen, die Sie in den Text Ihrer E‑Mail oder Ihrer Ant­wor­ten auf­neh­men möch­ten. Wenn Sie uns tele­fo­nisch kon­tak­tie­ren, erfas­sen wir die Tele­fon­num­mer, die Sie für den Anruf bei Stri­pe ver­wen­den. Wenn Sie uns als Stri­pe-Benut­zer tele­fo­nisch kon­tak­tie­ren, kön­nen wir zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen erfas­sen, um Ihre Iden­ti­tät zu verifizieren.

Wenn Sie ein Stri­pe-Nut­zer sind, geben Sie Ihre Kon­takt­da­ten an, wie Name, Post­an­schrift, Tele­fon­num­mer und E‑Mail-Adres­se. Im Rah­men Ihrer Geschäfts­be­zie­hung mit uns erhal­ten wir mög­li­cher­wei­se auch finan­zi­el­le und per­sön­li­che Infor­ma­tio­nen über Sie, wie z. B. Ihr Geburts­da­tum und staat­li­che Iden­ti­fi­ka­to­ren, die mit Ihnen und Ihrer Orga­ni­sa­ti­on in Ver­bin­dung ste­hen (wie z. B. Ihre Sozi­al­ver­si­che­rungs­num­mer, Steu­er­num­mer oder Arbeitgeber-Identifikationsnummer).

Wenn Sie Kun­de eines Stri­pe-Benut­zers sind, erhal­ten wir Ihre Trans­ak­ti­ons­da­ten, wenn Sie über die Web­site oder Anwen­dung oder das Gerät eines Stri­pe-Benut­zers, das wir zur Ver­fü­gung stel­len, Zah­lun­gen leis­ten oder Trans­ak­tio­nen durch­füh­ren. Je nach­dem, wie der Stri­pe-Nut­zer unse­re Diens­te imple­men­tiert, kön­nen wir die­se Infor­ma­tio­nen direkt von Ihnen, vom Stri­pe-Nut­zer oder von Drit­ten erhal­ten. Zu den Infor­ma­tio­nen, die wir sam­meln, gehö­ren Infor­ma­tio­nen zur Zah­lungs­me­tho­de (z. B. Kre­dit- oder Debit­kar­ten­num­mer oder Bank­kon­to­da­ten), Kauf­be­trag, Kauf­da­tum und Zah­lungs­me­tho­de. Ver­schie­de­ne Zah­lungs­me­tho­den kön­nen die Erfas­sung ver­schie­de­ner Kate­go­rien von Infor­ma­tio­nen erfor­dern. Der Stri­pe-Benut­zer bestimmt die Zah­lungs­me­tho­den, die er Ihnen zur Ver­fü­gung stellt, und die von uns erfass­ten Zah­lungs­me­tho­den hän­gen von der Zah­lungs­me­tho­de ab, die Sie aus der Lis­te der ver­füg­ba­ren Zah­lungs­me­tho­den, die Ihnen vom Stri­pe-Benut­zer ange­bo­ten wer­den, aus­wäh­len. Wenn Sie eine Trans­ak­ti­on durch­füh­ren, erhal­ten wir mög­li­cher­wei­se auch Ihren Namen, Ihre E‑Mail-Adres­se, Ihre Rech­nungs- oder Lie­fer­adres­se und in eini­gen Fäl­len Ihre Trans­ak­ti­ons­his­to­rie, um Sie zu authentifizieren.

Wenn wir Akti­vi­tä­ten zur Betrugs­über­wa­chung, ‑prä­ven­ti­on, ‑erken­nung und zur Ein­hal­tung von Finanz­vor­schrif­ten durch­füh­ren oder unse­ren Nut­zern sol­che Diens­te anbie­ten, erhal­ten wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von Ihnen (und Ihrem Gerät) und über Sie durch unse­ren Dienst und von unse­ren Geschäfts­part­nern, Finanz­dienst­leis­tern, Iden­ti­täts­über­prü­fungs­diens­ten und öffent­lich zugäng­li­chen Quel­len (z. B. Name, Adres­se, Tele­fon­num­mer, Land), soweit dies erfor­der­lich ist, um Ihre Iden­ti­tät zu bestä­ti­gen und Betrug zu ver­hin­dern. Unse­re Betrugsüberwachungs‑, ‑erken­nungs- und ‑ver­hin­de­rungs­diens­te kön­nen per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten über Sie erfas­sen und Tech­no­lo­gien ver­wen­den, die uns hel­fen, das mit einer ver­such­ten Trans­ak­ti­on von Ihnen mit einem Stri­pe-Benut­zer ver­bun­de­ne Risi­ko zu bewerten.

Sie kön­nen sich auch dafür ent­schei­den, uns Infor­ma­tio­nen über ande­re Metho­den zukom­men zu las­sen, ein­schließ­lich: (i) als Ant­wort auf Mar­ke­ting- oder ande­re Mit­tei­lun­gen, (ii) über sozia­le Medi­en oder Online-Foren, (iii) durch die Teil­nah­me an einem Ange­bot, einem Pro­gramm oder einer Wer­be­ak­ti­on, (iv) in Ver­bin­dung mit einer tat­säch­li­chen oder poten­zi­el­len Geschäfts­be­zie­hung mit uns oder (v) indem Sie uns auf Mes­sen oder ande­ren Ver­an­stal­tun­gen Ihre Visi­ten­kar­te oder Kon­takt­da­ten geben.”

Zur voll­stän­di­gen Daten­schutz­er­klä­rung des Anbie­ters: https://stripe.com/de/privacy

AVA­TARE UND PLUGINS

Wir haben die Sei­te so ein­ge­stellt„ dass sie kei­ne Ava­tare nutzt oder anzeigt.

Des wei­te­ren ver­wen­det die­se Sei­te unter ande­rem fol­gen­de Plugins:

WP Cer­ber Secu­ri­ty & Antispam

Wir nut­zen den Dienst „Cer­ber Secu­ri­ty & Antis­pam“, der von Cer­ber Tech Inc. New York, NY, 1732 1st Ave, 10128, USA ange­bo­ten wird. Das Hacker­schutz-Plugin blo­ckiert Ein­dring­lin­ge über IP oder Sub­netz und schützt vor wei­te­ren Ver­su­chen, wenn eine fest­ge­leg­te Gren­ze von Wie­der­ho­lungs­ver­su­chen erreicht ist. Dies macht Bru­te-For­ce-Atta­cken oder ver­teil­te Bru­te-For­ce-Angrif­fe von Bot­nets unmög­lich. Dar­über hin­aus ist über das Erstel­len einer IP-Black­list oder White­list das Blo­ckie­ren oder Zulas­sen von Log­ins von bestimm­ten IP-Adres­sen mög­lich. (Mehr Infor­ma­tio­nen über die Funk­tio­nen unter: https://wpcerber.com/). Laut Aus­sa­ge des Anbie­ters wer­den in die­sem Zusam­men­hang kei­ne Daten gesam­melt oder ver­ar­bei­tet – weder durch die Ser­vices noch durch die ange­bo­te­ne Software.

Nähe­re Infor­ma­tio­nen zur Erhe­bung und Nut­zung der Daten durch WP Cer­ber Secu­ri­ty & Antis­pam fin­den sich in den Daten­schutz­hin­wei­sen von Cer­ber: https://wpcerber.com/privacy-policy/

YOAST SEO

Zur Unter­stüt­zung der Such­ma­schi­nen-Opti­mie­rung der Sei­te nut­zen wir das Plugin „YOAST SEO“. Das Tool spei­chert laut WP-Sup­port (https://wordpress.org/support/topic/yoast-gdpr/) kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten und ist somit DSGVO-Konform.

Bro­ken Link Checker

Ver­ar­bei­tet kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.

Web­craf­tic Clearfy

Stei­gert die Per­for­mance und hilft, die Sei­te DSGVO-kon­form zu machen.

Goog­le Ana­ly­tics Germanized

Hilft dabei, Goog­le Ana­ly­tics daten­schutz­kon­form ein­zu­bin­den, z. B. durch IP-Ano­myi­sie­rung und Opt-In- und Opt-Out-Funktion.

WP Super Cache

Ver­ar­bei­tet kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.

KON­TAKT­FOR­MU­LAR, E‑MAIL, KOMMENTARE

Unse­re Web­sei­te benutzt ein Kon­takt­for­mu­lar, über das Nut­zer elek­tro­nisch mit uns Kon­takt auf­neh­men kön­nen. Bei der Inan­spruch­nah­me die­ses Ser­vices, wer­den die in das Ein­ga­be­for­mu­lar ein­ge­tra­ge­nen Daten an uns über­mit­telt und gespei­chert. Die­se Daten sind:
• Name
• E‑Mail
• Tele­fon­num­mer (nicht obli­ga­to­risch)
• Betreff
• Nach­richt
• Cap­t­cha (Com­ple­te­ly Auto­ma­ted Public Turing test to tell Com­pu­ters and Humans Apart„vollautomatischer öffent­li­cher Turing-Test zur Unter­schei­dung von Com­pu­tern und Men­schen“)
Mit dem Zeit­punkt der Absen­dung des Kon­takt­for­mu­lars wer­den dar­über hin­aus fol­gen­de Daten gespei­chert:
• Die IP-Adres­se des Nut­zers
• Datum und Uhr­zeit der Registrierung

Dar­über hat der Nut­zer als Alter­na­ti­ve die Mög­lich­keit, über die ange­ge­be­ne E‑Mail-Adres­se mit uns elek­tro­nisch in Kon­takt zu tre­ten. Soll­te er die­sen Weg wäh­len, so wer­den die via E‑Mail über­sand­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten des Nut­zers gespei­chert.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass wir im Zusam­men­hang mit der Kon­takt­auf­nah­me und dem Pro­zess kei­ne Daten an Drit­te wei­ter­ge­ben wer­den. Sie die­nen aus­schließ­lich der gegen­sei­ti­gen Kon­takt­auf­nah­me und dem Dialog.

IP ADRES­SEN: ANONY­MI­SIE­RUNG UND LÖSCHUNG

Löschen der vor­han­de­nen IP Adressen

Die Web­sei­te ist so ein­ge­stellt, dass IP Adres­sen der Kom­men­ta­re direkt beim absen­den vor dem spei­chern anony­mi­siert wer­den. Auf Anfra­ge wer­den die vor­han­de­nen IP Adres­sen von bereits gepos­te­ten Kom­men­ta­ren gelöscht.

SOCIAL PLUGINS

  • Unse­re Inter­net­sei­te ver­wen­det Plugins von face­book, Lin­kedIn, XING, You­tube und Vimeo:
  • Face­book Ire­land Ltd., 4 Grand Canal Squa­re, Grand Canal Har­bour, Dub­lin 2, Irland („Face­book“).
  • Lin­kedIn Ire­land Unli­mi­ted Com­pa­ny, Wil­ton Place, Dub­lin 2, Irland (“Lin­kedIn”)
  • XING SE, Damm­tor­stra­ße 30, 20354 Ham­burg, Deutschland
  • You­tube, Goog­le Ire­land Limi­ted, Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Irland, Tele­fon: +353 1 543 1000, Fax: +353 1 686 5660
  • Vimeo, Vimeo, Inc. 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA, Email: legal@vimeo.com, Tele­fon: 1−212−314−7457, Ver­tre­tungs­be­rech­tig­ter: Micha­el A. Cheah (Gene­ral Counsel)

Die Plugins sind mit einem Icon des jewei­li­gen Netz­werks ver­se­hen und erkenn­bar. Bei der Ver­wen­dung die­ser Plugins wird eine Ver­bin­dung mit dem Ser­ver des jewei­li­gen sozia­len Netz­wer­kes her­ge­stellt und Ihre Daten wer­den wei­ter­ge­ge­ben. Erst wenn Sie ein Icon selbst­stän­dig betä­ti­gen, wer­den Infor­ma­tio­nen an ein Netz­werk wei­ter­ge­ge­ben. Die Anbie­ter der sozia­len Medi­en kön­nen dabei Nut­zungs­pro­fi­le der Nut­zer erstel­len. Wir haben weder Ein­fluss auf die Infor­ma­ti­ons­spei­che­rung und Daten­wei­ter­ga­be der exter­nen Sei­ten noch auf den Umfang und die Art des Umgangs mit die­sen Daten durch diese.

Zweck und Umfang der Daten­er­he­bung und die wei­te­re Ver­ar­bei­tung und Nut­zung der Daten durch die Anbie­ter der sozia­len Medi­en sowie die dies­be­züg­li­chen Rech­te und Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten zum Schutz der Pri­vat­sphä­re der Nut­zer, kön­nen Sie fol­gen­den Daten­schutz­hin­wei­sen entnehmen:

EIN­GE­BET­TE­TE VIDEOS

Für den Fall, das wir auf die­ser Web­sei­te ein­ge­bet­te Vide­os nut­zen, ver­wen­den wir das Plugin Embed Vide­os und Respect Pri­va­cy von MIcha­el Zangl https://github.com/michaelzangl/wp-video-embed-privacy.  Es bie­tet eine 2‑Klick-Lösung. Erst nach­dem Besu­cher das Abspiel-But­ton geklickt haben, wer­den Daten an You­Tube über­tra­gen. Vor­her wird kei­ne Ver­bin­dung zum You­tube-Ser­ver her­ge­stellt. Das Video selbst zeigt einen Hin­weis, dass das Video vom You­tube-Ser­ver gela­den wird und es wird auf die Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le verlinkt.

Woo­Com­mer­ce Datenschutzerklärung

Wir haben auf unse­rer Web­site das Open-Source Shop­sys­tem Woo­Com­mer­ce als Plugin ein­ge­bun­den. Die­ses Woo­Com­mer­ce-Plugin basiert auf dem Con­tent-Manage­ment-Sys­tem Wor­d­Press, das ein Toch­ter­un­ter­neh­men der Fir­ma Auto­mat­tic Inc. (60 29th Street #343, San Fran­cis­co, CA 94110, USA) ist. Durch die imple­men­tier­ten Funk­tio­nen wer­den Daten an Auto­mat­tic Inc. ver­sandt, gespei­chert und ver­ar­bei­tet. In die­ser Daten­schutz­er­klä­rung infor­mie­ren wir Sie, um wel­che Daten es sich han­delt, wie das Netz­werk die­se Daten ver­wen­det und wie Sie die Daten­spei­che­rung ver­wal­ten bzw. unter­bin­den können.

Was ist WooCommerce?

Woo­Com­mer­ce ist ein Online­shop-Sys­tem, das seit 2011 Teil des Ver­zeich­nis­ses von Wor­d­Press ist und spe­zi­ell für Wor­d­Press-Web­sites ent­wi­ckelt wur­de. Es ist eine anpass­ba­re, quell­of­fe­ne eCom­mer­ce-Platt­form, die auf Wor­d­Press basiert und auch als Wor­d­Press-Plugin in unse­re Web­site ein­ge­bun­den wurde.

War­um ver­wen­den wir Woo­Com­mer­ce auf unse­rer Webseite?

Wir nut­zen die­se prak­ti­sche Online­shop-Lösung, um Ihnen unse­rer phy­si­schen oder digi­ta­len Pro­duk­te oder Dienst­leis­tun­gen best­mög­lich auf unse­rer Web­site anbie­ten zu kön­nen. Ziel ist es, Ihnen einen ein­fa­chen und leich­ten Zugang zu unse­rem Ange­bot zu ermög­li­chen, damit Sie unkom­pli­ziert und schnell zu Ihren gewünsch­ten Pro­duk­ten kom­men. Mit Woo­Com­mer­ce haben wir hier ein gutes Plugin gefun­den, das unse­ren Ansprü­chen an einen Online­shop erfüllt.

Wel­che Daten wer­den von Woo­Com­mer­ce gespeichert?

Infor­ma­tio­nen, die Sie aktiv in ein Text­feld in unse­rem Online­shop ein­ge­ben, kön­nen von Woo­Com­mer­ce bzw. von Auto­mat­tic gesam­melt und gespei­chert wer­den. Also wenn Sie sich bei uns anmel­den bzw. ein Pro­dukt bestel­len, kann Auto­mat­tic die­se Daten sam­meln, ver­ar­bei­ten und spei­chern. Dabei kann es sich neben E‑Mail-Adres­se, Namen oder Adres­se auch um Kre­dit­kar­ten- oder Rech­nungs­in­for­ma­tio­nen han­deln. Auto­mat­tic kann die­se Infor­ma­tio­nen in wei­te­rer Fol­ge auch für eige­ne Mar­ke­ting-Kam­pa­gnen nützen.

Zudem gibt es auch noch Infor­ma­tio­nen, die Auto­mat­tic auto­ma­tisch in soge­nann­ten Ser­ver­log­files von Ihnen sammelt:

  • IP-Adres­se
  • Brow­ser­in­for­ma­tio­nen
  • Vor­ein­ge­stell­te Spracheinstellung
  • Datum und Uhr­zeit des Webzugriffs

Woo­Com­mer­ce setzt in Ihrem Brow­ser auch Coo­kies und ver­wen­det Tech­no­lo­gien wie Pixel-Tags (Web Beacons), um bei­spiels­wei­se Sie als User klar zu iden­ti­fi­zie­ren und mög­li­cher­wei­se inter­es­sens­be­zo­ge­ne Wer­bung anbie­ten zu kön­nen. Woo­Com­mer­ce ver­wen­det eine Rei­he ver­schie­de­ner Coo­kies, die je nach User­ak­ti­on gesetzt wer­den. Das heißt, wenn Sie zum Bei­spiel ein Pro­dukt in den Waren­korb legen wird ein Coo­kie gesetzt, damit das Pro­dukt auch im Waren­korb bleibt, wenn Sie unse­re Web­site ver­las­sen und zu einem spä­te­ren Zeit­punkt wiederkommen.

Con­tent Deli­very Net­work (CDN) über 1&1 Ionos mit Railgun™

Das Con­tent Deli­very Net­work (CDN) ver­bes­sert die Per­for­mance Ihrer Web­site, indem es Lade­zei­ten bei den Usern ver­kürzt. Außer­dem Ver­bes­sert es die Sicher­heit der Sei­ten, wovon auch die Nut­zer profitieren.

Was ist ein Con­tent Deli­very Net­work (CDN)?

Ein Con­tent Deli­very Net­work (CDN) ist ein Netz welt­weit ver­teil­ter und über das Inter­net ver­bun­de­ner Ser­ver. Mit Hil­fe eines CDNs kön­nen Sie die Sicher­heit und Per­for­mance Ihrer Web­site verbessern.

Wie funk­tio­niert das CDN?

Das CDN spei­chert den sta­ti­schen Inhalt Ihrer Web­site auf Ser­vern, die in über 62 Rechen­zen­tren welt­weit ver­teilt sind. Ruft ein Besu­cher Ihre Web­site auf, dann wer­den auto­ma­tisch die Daten von dem nächst­ge­le­ge­nen Ser­ver ver­wen­det. Dadurch wird Ihre Web­site für jeden Besu­cher schnel­ler gela­den wird — ganz egal wo er sich befindet.

Wel­che Sicher­heits­funk­tio­nen bie­tet CDN?

CDN ana­ly­siert den Traf­fic auf Ihrer Web­site und erkennt, ob Sie Besu­cher mit bös­wil­li­ger oder betrü­ge­ri­scher Absicht haben. Dadurch kann CDN Ihre Web­site auto­ma­tisch vor Spam­mern, “SQL-Injection”-Attacken, DDoS-Atta­cken und über­mä­ßi­gem Craw­ling von Such­ma­schi­nen schützen.

Was ist Railgun™?

Rail­gun™ ist ein Caching- und Kom­pri­mie­rungs­me­cha­nis­mus, der die Lade­zeit von Web­sei­ten mit dyna­mi­schen Inhal­ten ver­bes­sert. Ohne Rail­gun™ wer­den Ihre Web­sei­ten mit dyna­mi­schen Inhal­ten von den IONOS Ser­vern gela­den. Mit Rail­gun™ wer­den die sta­ti­schen Inhal­te Ihrer dyna­mi­schen Web­sei­ten inner­halb des CDNs zwi­schen­ge­spei­chert, und ledig­lich die Ände­run­gen wer­den von den IONOS Ser­vern in einer stark kom­pri­mier­ten Form gela­den. Durch den Caching- und Kom­pri­mie­rungs­me­cha­nis­mus von Rail­gun™ kann eine durch­schnitt­li­che Web­sei­te eine Leis­tungs­stei­ge­rung von über 40% erzielen.

Hin­weis: Wenn Sie Ihr CDN-Paket für Ihre Domain und Sub­do­mains akti­vie­ren, dann wird ein Teil Ihrer Web­site-Inhal­te auf Cloud­Fla­re-Ser­vern abge­wi­ckelt. Dadurch wird die IP-Adres­se Ihrer Web­site geän­dert. Zusätz­lich beein­flusst dies die Sta­tis­ti­ken von WebAnalytics.

SOCIAL BUT­TONS MIT SHARIFF

Um die Daten der Nut­zer unse­res Online-Ange­bots best­mög­lich zu schüt­zen, nut­zen wir den Ser­vice und die Tei­len-But­tons von „Shariff“ für das Tei­len von Inhal­ten in Social Media, das von Hei­se Medi­en GmbH & Co. KG, Karl-Wie­chert-Allee 10, 30625 Han­no­ver, Post­fach 61 04 07, 30604 Han­no­ver / Yan­nik Ehlert zur Ver­fü­gung gestellt wird. Shariff for Wor­d­Press ver­setzt Web­sei­ten­nut­zer in die Lage, die favo­ri­sier­ten Con­tents zu tei­len, ohne ihre Pri­vat­sphä­re in Gefahr zu brin­gen. Der Shariff Wrap­per stellt Tei­len-But­tons bereit, die die Pri­vat­sphä­re der Besu­cher schüt­zen und im Ein­klang mit der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) ste­hen. Das Infor­ma­tio­nen zu Shariff und zur Pri­va­cy: https://www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html

RECHT­LI­CHE GRUND­LA­GEN DER DSGVO UND QUEL­LEN DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Ent­spre­chend den Vor­ga­ben der ab dem 25. Mai 2018 gel­ten­den Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) infor­mie­ren wir Sie, dass die Ein­wil­li­gun­gen in den Ver­sand der E‑Mailadressen auf Grund­la­ge der Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DSGVO sowie § 7 Abs. 2 Nr. 3, bzw. Abs. 3 UWG erfol­gen.
Der Ein­satz des Ver­sand­dienst­leis­ters Mail­Chimp, Durch­füh­rung der sta­tis­ti­schen Erhe­bun­gen und Ana­ly­sen sowie Pro­to­kol­lie­rung des Anmel­de­ver­fah­rens, erfol­gen auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Inter­es­se rich­tet sich auf den Ein­satz eines nut­zer­freund­li­chen sowie siche­ren News­let­ter­sys­tems, das sowohl unse­ren geschäft­li­chen Inter­es­sen dient, als auch den Erwar­tun­gen der Nut­zer entspricht.

Wir wei­sen Sie fer­ner dar­auf hin, dass Sie der künf­ti­gen Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ent­spre­chend den gesetz­li­chen Vor­ga­ben gem. Art. 21 DSGVO jeder­zeit wider­spre­chen kön­nen. Der Wider­spruch kann ins­be­son­de­re gegen die Ver­ar­bei­tung für Zwe­cke der Direkt­wer­bung erfolgen.

Quel­len­an­ga­ben:

Wesent­li­che Tei­le der Daten­schutz­er­klä­rung nut­zen die
• die Mus­ter-Daten­schutz­er­klä­rung von anwalt.de
„Hin­weis zum News­let­ter nach Mus­ter von Rechts­an­walt Dr. Tho­mas Schwenke